Die Kalifornischen Blütenessenzen

 

 Seit den Zeiten Dr. Bachs hat sich das Repertoire an Blütenessenzen beträchtlich erweitert – so gibt es heute über 1000 Essenzen, die an verschiedenen Kraftorten der Welt aufgefunden und einem speziellen Schwingungsbereich zugeordnet werden.

 

Die Bekanntesten präsentieren sich uns in den Kalifornischen Blütenessenzen, die ganz besonders dazu geeignet sind, auf Zeichen der heutigen Zeit zu antworten. Entdeckt wurden diese größtenteils in den 80er Jahren von den beiden Therapeuten Patricia Kaminski und Richard Katz, die in jahrelangem Umgang mit der Bachblüten-Therapie gelernt hatten, sich intuitiv mit den Blütenenergien zu beschäftigen. So erforschten sie wildwachsende, ungiftige Pflanzen in ihrer Umgebung und erkannten in der Folge davon über hundert Arten einer "Höheren Ordnung".

 

Die Essenzen werden ausschließlich durch die von Dr. Bach entwickelten Sonnenmethode gewonnen: An Tagen, an denen die Pflanzen in vollster Blüte stehen, füllt man kleine Glasschälchen mit Quellwasser, bedeckt die Wasseroberfläche vollständig mit Blüten von möglichst vielen verschiedenen Pflanzen einer Gattung und setzt diese vier bis fünf Stunden der Sonne aus. In dieser Zeit geht die Schwingung der Blüten in das Wasser über und bildet so die Urtinktur. Daraus entstehen die sogenannten "Stockbottles", die dann in einer Verdünnung aus Quellwasser und Alkohol meist in Kombination aus mehreren Essenzen direkt unter die Zunge getropft werden.

 

Richard Katz gründete 1979 die "Flower Essence Society", die seit 1983 ein Teil der gemeinnützigen Organisation "Earth Spirit" ist und weltweit von Menschen getragen wird, die sich der Entwicklung und Erforschung von Blütenessenzen widmen. So entstehen laufend neue Essenzen, die eingehendst geprüft werden bevor sie in ihrem Einsatzbereich offiziell Bestätigung finden.

 

In den letzten Jahren hat sich das Bedürfnis wieder dahingehend verstärkt, sich selbst als spirituelles Wesen zu begreifen. So ist es sicher kein Zufall, dass in der Kalifornischen Blütentherapie mehrere Essenzen aufscheinen, die das Tor zu unserer eigentlichen Natur öffnen und uns helfen, diese auch im Alltag zu leben.

 

Darüber hinaus bieten uns die Kalifornischen Blütenkräfte Unterstützung in tiefen persönlichen Krisen, die sich vielleicht auch schon auf körperlicher Ebene manifestiert haben und leisten Hilfestellung, heutigen Krankheitsbildern, wie z.B.: dem verstärkten Auftreten von Allergien wie einem zusehends geschwächten Immunsystem zu begegnen.

 

 

 

Weiters setzen die sanften Blütenenergien heilende Impulse auf den Gebieten von:

 

- Kommunikation und Kreativität

 

- Teamwork und Gruppenprozessen

 

- Sinnfindung und Selbstentfaltung

 

- Sexualität und Partnerschaft

 

- Körpergefühl und Spiritualität

 

- Meditation und Traumgeschehen

 

- Lern- und Aufmerksamkeitsstörungen

 

- Belastungen unserer heutigen Zeit

 

- Schädlichen Umwelteinflüssen

 

 

Wer das große Potential der Kalifornischen Blütenessenzen optimalst nutzen und somit sein eigenes zur vollen Entfaltung bringen möchte, hat die Möglichkeit, eine Beratung in Anspruch zu nehmen. Im Laufe eines Gesprächs wird eine individuell abgestimmte Mischung zusammengestellt und – so erwünscht - der Klient/die Klientin dazu angeleitet, ihre/seine Blüten zu erspüren. Nach einer Einnahme von drei bis vier Wochen erfolgt dann meist eine Neuorientierung, in der abgeklärt wird, inwieweit die Mischung abgeändert werden soll um tiefere Schichten der Persönlichkeit ins Bewusstsein zu bringen und zu harmonisieren.

 

Die Einnahme von Blütenessenzen ersetzt bei ernsthafter Krankheit weder ärztliche noch psychotherapeutische Beandlung, da sie aber frei von Nebenwirkungen ist und sich auch mit Medikamenten gut verträgt, unterstützt sie jede Art von Körper- und Psychotherapie effektiv, indem sie Heilprozesse beschleunigt.

 

Zusätzlich bietet sich uns die große Chance unseren Lebensweg zu erkennen und ihn in Frieden und in Einklang mit uns selbst und unserer Mitwelt zu beschreiten.

 

Eine Beratung dauert ca. eine Stunde und kostet € 80.- (inkl. Blütenmischung).

 

Terminvereinbarung unter 01 - 503 36 51 oder mariagrande@aon.at

 

Zur Kalifornischen Blütenessenzen AUSBILDUNG - weiterlesen

 

Zu den Bachblüten - weiterlesen

 

Zur Bachblüten-Beratung - weiterlesen

 

Zur Bachblüten-Ausbildung - weiterlesen

 

 

BACHBLÜTEN-AUSBILDUNG

in WIEN und WÖLLERSDORF/Nö ab Oktober 2018, Info hier

"HAUSMITTEL AUS DER KRÄUTER- UND BACHBLÜTENAPOTHEKE"

Tagesseminar am Sa., 6. Okt. im KULTURHEIM, Feuerwerksanstalt, Heimgasse 10,

2752 Wöllersdorf/NÖ

Info: http://www.kraeutervilla.at/workshops.html

 

NEU !

Bachblütenberatung via Skype oder Telefon ...

 - weiterlesen

 

KONTAKT &

IMPRESSUM

 

Maria Grandegger

"Studio M&M"

Rienößlgasse 22/6

1040 Wien

Tel/Fax: 0043 - (0)1 -

503 36 51 oder

e-mail: mariagrande@aon.at